Schnuppe von Gwinner

7. Werkschau für Grassifreunde

Die Werkschau für GRASSI-Freunde ermöglicht den Grassi-Freunden einen informativen Blick in die Werkstätten und Studios ausgewählter Kunst-Handwerker und Designer in und um Leipzig. Die Besuche werden von mir moderiert und bringen ins Gespräch über die Arbeit der Gastgeber, über Handwerkskunst und Gestaltung, über Konzepte und Werke, über Organisation und Akquise - denn freiberuflich schaffende Künstler und Designer müssen viel mehr als nur ihr Handwerk beherrschen, um mit ihrer Berufung ihr Leben bestreiten zu können.

Die 7.Werkschau für GRASSI-Freunde führte uns am 21.Februar 2017 in das Atelier von Sarah Pschorn.

Das aussergewöhnliche Werk der Künstlerin Sarah Pschorn wurde auf der GRASSIMESSE 2016 mit dem Carl und Anneliese Goerdeler Preis ausgezeichnet: „Ihre Keramiken sind ein „Plädoyer für das Süßliche, das Sentimentale, für das Spiel zwischen Heiterkeit und Schwermut“ urteilte die Jury.

Sarah Pschorn studierte von 2009 bis 2015 künstlerische Keramik bei Prof. Martin Neubert an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und verbrachte 2012/13 ein Jahr als Gaststudentin an der Bezalel Academy of Art and Design in Jerusalem. Seit ihrer Rückkehr aus Israel beteiligte sie sich mit ihren keramischen Vasenobjekten sehr erfolgreich an vielen deutschen und internationalen Ausstellungen und Wettbewerben. 2014 erhält sie den Talente Preis auf der IHM für ihre Vasengruppe „Love, Tears and Dizzy Birds“ und gerät 2016 unter die Finalisten des Förderpreises der Nassauischen Sparkasse im Keramikmuseum Westerwald. Nun ist sie für ein weiteres Jahr Stipendiatin der Graduiertenförderung 2016/17 an der Burg und erhält damit die Möglichkeit, sich ganz intensiv mit den Charakteristika ihrer Formen auseinander zu setzen. Darüber hinaus arbeitet sie voller Enthusiasmus an der selbst gestellten Aufgabe, mit ihren Plastiken und skulpturalen Keramikobjekten auf einen bestimmten Raum zu reagieren und diese in den Dialog mit ihrer Umgebung treten zu lassen. Begeistert führte Sarah Pschorn uns in ihre Gedankenwelt zu diesem Thema ein und gab uns anschauliche Einblicke in die ersten, vielversprechenden Arbeitsproben.  www.sarahpschorn.de

Moderierte Atelier und Studiobesuche kann ich dank eines großen Netzwerkes an herausragenden angewandten Künstlern, Designern und Manufakturen überall in Europa anbieten - auch die Konzeption spezieller Reisen in verschiedene Regionen, zu speziellen Werkbereichen und Techniken, in Verbindung mit Ausstellungen, Museen und Galerien ... sprechen Sie mich an!

Sie möchten auch Mitglied im Freundeskreis GRASSI Museum für Angewandte Kunst e.V. werden ? http://freundeskreis.grassimuseum.de/blog/