Schnuppe von Gwinner

Die Werkschau für GRASSI-Freunde ermöglicht einen informativen Blick in die Werkstätten und Studios ausgewählter Kunst-Handwerker und Designer in und um Leipzig. Die Besuche werden von mir organisiert und  moderiert. Sie bringen ins Gespräch über die Arbeit der Gastgeber, über Handwerkskunst und Gestaltung, über Konzepte und Werke, über Organisation und Akquise - denn freiberuflich schaffende Künstler und Designer müssen viel mehr als nur ihr Handwerk beherrschen, um mit ihrer Berufung ihr Leben bestreiten zu können.

Die 8.Werkschau für GRASSI-Freunde führte uns am Dienstag, den 04.04.2017 in das Atelier des renommierten Spielzeugdesigners und Spiele-Entwicklers Christian Walter.

Christian Walter kooperiert seit vielen Jahren mit führenden deutschen Spielzeugherstellern. In ihm finden sie einen erfahrenen Berater und Gestalter, dessen Karriere vor ca. zwanzig Jahren mit einem Handgreifling in Form einer Maus begann, die man bis heute für die Allerkleinsten kaufen kann.
Er studierte in den 90er Jahren Spiel- und Lernmitteldesign an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Für die Firma HaPe Kiga GmbH leitete Christian Walter 7 Jahre die Design Abteilung. 2008 machte er sich selbständig und setzte seither zahlreiche Projekte um: wunderbare Spielideen für Kindergärten und Kindertagesstätten, doch natürlich auch vom klassischen Spielzeug für Kleinkinder, über Dominos, ein Logigramm, Schaufeln, Eimer, LKWs oder ein Schattenmemory, das 2004 die Auszeichnung „spiel gut“ erhielt. Alle zu Verfügung stehenden Materialien, Holz, Kunststoff, Stahl oder Aluminium probiert er aus, baut Prototypen und gestaltet die Spielflächen in föhlichen Farben. Alles ist leicht zu verstehen und zu bespielen.

Neben Verspieltheit und kreativer Neugier braucht Christian Walter jedoch auch eine gesunde Portion Pragmatismus um erfolgreich zu sein. In der Zusammenarbeit mit seinen Auftraggebern spielen kommerzielle und produktionstechnische Aspekte keine Nebenrolle! Er kann auf Erfahrungen in der erfolgreichen Zusammenarbeit und im Produktmanagment mit deutschen und chinesischen Prouzenten zurückgreifen - das macht ihn zum geschätzten Profi für Spielzeugentwicklung und gesuchten Partner für Spielzeughersteller. Christian Walter stellte uns unter anderen die Entstehungsgeschichte seiner Neuentwicklungen für die Firma "Erzi" vor - hier z.B. das Brandenburger Tor (Abb.) als Bauklötzer-Spielsatz.

Moderierte Atelier und Studiobesuche kann ich dank eines großen Netzwerkes an herausragenden angewandten Künstlern, Designern und Manufakturen überall in Europa anbieten - auch die Konzeption spezieller Reisen in verschiedene Regionen, zu speziellen Werkbereichen und Techniken, in Verbindung mit Ausstellungen, Museen und Galerien ... sprechen Sie mich an!

Sie möchten auch Mitglied im Freundeskreis GRASSI Museum für Angewandte Kunst e.V. werden ? http://freundeskreis.grassimuseum.de/blog/