Schnuppe von Gwinner

"Natürlich" zur GRASSIMESSE 2016

craft2eu-Präsentation im Eingangsbereich zur GRASSIMESSE 2016 

Grassimuseum für Angewandte Kunst, Johannisplatz 5, 04103 Leipzig

Termin: Freitag 21. bis Sonntag 23.Oktober 2016

Ein herbstlicher Windstoß scheint dieseMetamorphosen der Natur ins Rampenlicht gewirbelt zu haben. Fantasievoll, zart, schwungvoll und überraschend erzählen sie von der Meisterschaft, Handwerk und Gestaltung in genialer Symbiose zusammen zu führen. In Material, Technik und Form durch die Natur inspiriert, feiern sie nun ihre künstliche Natürlichkeit - ihre natürliche Künstlichkeit – in transparenten, lichtdurchfluteten Vitrinen.

Ausgewählt und arrangiert werden die Exponate von der Kunsthistorikerin Schnuppe von Gwinner, die seit vielen Jahren mit ihrer Agentur craft2eu zeitgenössischem Handwerksdesign – handmade in Europe – eine einzigartige Plattform bietet.

Die unikaten Sammlerstücke und originellen Produktideen kommen aus renommierte Studios und Werkstätten in England, Frankreich, Skandinavien, und der Schweiz. Sie sind ebenso meisterhafte wie zeitgemäße Interpretationen traditioneller Handwerkskunst.  

Teilnehmer 

Thea Bjerg (DK) | Sophie Cook (UK) | Jane Crisp (UK) | Anna Carin Dahl (DK) |Ulla Forsell (SE) | Joe Hogan (IRL) | Wiebke Meurer (CH) | Sam Sweet (UK) |Aude Tahon (F) |Chris Taylor (UK) | Anna Wiscombe (UK) |Pia Wüstenberg FI/UK) |

Fotos: Vitrinen während der Grassimesse 2016

Die Gartengläser von Ulla Forsell und ein Schmuckstück von Aude Tahon (Arm- bzw. Hlasschmuck) wurden von dem Grassi Museum für Angewandte Kunst für die ständige Sammlung angekauft.

http://www.grassimesse.de/