Schnuppe von Gwinner

"Sommerspiele" Handwerksform Hannover 2012

Sommerspiele

02. Juni 2012 bis 07. Juli 2012

Handwerksform Hannover
Ausstellungs- und Informationszentrum
der Handwerkskammer Hannover
Berliner Allee 17
30175 Hannover

„Sommerspiele“ gibt es in diesem Jahr nicht nur in London, sondern auch in Hannover, in der
Galerie  Handwerksform. Beiden gebührt größte Aufmerksamkeit, auch wenn sie unterschiedlicher nicht sein könnten.
 In Hannover hat die Kuratorin Schnuppe von Gwinner mit den "Sommerspielen" eine echte Gute-Laune-Ausstellung  zusammen gestellt. Ausgewählte  Werke von circa 30 europäischen Künstlern begrüßen den Besucher im grenzenlosen Wunderland der Fantasie.
Das Kind im Manne, die poetische Ader und überraschtes Staunen finden in dieser Schau ihre faszinierende Herausforderung. Anregende Geschichten entstehen durch mechanische Interaktion oder durch die reine Inspiration grotesker, fantasievoller Inszenierungen und Darstellungen. Zauberhafte Spiel- und Spaßobjekte senden unwiderstehlich komische Botschaften aus. Ironie und Albernheit tanzen miteinander. Die Freiheit naiv ernsthafter Verspieltheit übernimmt für wenige Wochen das Regiment.
Vor allem aus England kommen mechanische Spielobjekte aus Holz und Blech, deren Schöpfer ironisch den Puls unserer Zeit fühlen. Eine eher fantastisch-poetisch-idyllische Sicht der Dinge entpuppt sich als ebenso international wie weiblich. Die Erfindung eigener Welten gelingt am Boden und in der Luft, dekorativ und auch schräg.  Alltagspersiflagen treffen auf ach so schöne Zauberwelten aus Objets trouvées, Papier, Blech, Holz, Keramik und Textilien.