Schnuppe von Gwinner Schnuppe von Gwinner
Freiräume (AT) Von der Vision zur Machbarkeit – eine Ideensammlung
2021_09_25_Messehof_Passage_1410
2021_09_25_Magazingasse_1395
2021_09_25_Specks_Hof_1375_f
2021_09_25_Nikolaistrasse_1378_w

Von der Vision zur Machbarkeit – eine Ideensammlung

Dokumentation kreativer Ideen und kultureller Konzepte zur Vitalisierung der Stadt

Schon lange beschäftige ich mich damit, wie den Unkenrufen zur Zukunft der Stadtzentren konstruktiv zu antworten sei. Auf der Suche nach frischen Inspirationen und / oder Best Practice Modellen, jenseits von halbherzigem Leerstandsmanagement und wohlmeinendem Event-Aktionismus in den Herzen unserer Städte.

Wie können wir das Profil einer Stadt zeitgemäss entwickeln?

Wie können wir urbane Freiräume nachhaltig mit kulturellen, sozialen, edukativen und innovativen Themen temporär oder langfristig beleben?

Wie können wir dafür die kulturellen und kreativen Potentiale der Stadt mobilisieren und nutzen?

Wie können wir mit künstlerischer Arbeit und kulturellen Angeboten soziale und womöglich auch wirtschaftliche Dynamik entfalten?

Wie können wir konzeptionell den roten Faden finden, der den soziokulturellen Aktivitäten die gleiche Relevanz für das urbane Leben zugesteht wie den kulturellen Leuchttürmen?

Wie können wir eine Kultur der Transparenz und Teilhabe für alle herstellen, in der das Herz der Stadt für alle gesellschaftlichen Gruppen, Einheimische und Besucher, schlägt?

Diese Fragen haben sich schon viele gestellt – Politiker, Unternehmer, Stadtplaner, Architekten, Soziologen, Zukunftsforscher …

Meine geplante Recherche – anders als erhofft leider unter Pandemiebedingungen und daher modifiziert – dokumentiert anhand einer umfassenden Online-Recherche zuerst die aktuellsten Ideen, Projekte und Aktivitäten in diesem Kontext. Daraus werde ich Vorschläge destillieren und veröffentlichen. Diese können zu Beginn des Jahres 2022 hoffentlich die Grundlage für direkte Gespräche mit den kulturellen Akteuren der Stadt Leipzig bieten. Deren Visionen einer kulturell konotierten urbanen Zukunft werden als Dokumentation unterschiedlicher Ideen, Optionen, Möglichkeiten – als authentische Denkanstösse und Inspirationen festgehalten. Als eine hoffentlich inspirierende Utopie, die im besten Fall den Dialog der Akteure aus Politik, Wirtschaft und Kultur Leipzigs beflügelt die Zukunft der Stadt noch einmal ganz neu zu denken*. Oder schlimmstenfalls als Illusion verglüht.

Freiräume in der Stadt – kommen und gehen – wandeln – verwandeln - verändern

Freiräume für Kultur – zusammen – sehen – hören – machen – lachen – fühlen – spüren

Schatzkammern für den Moment, von Menschen für Menschen

Pop Up - Performance - Partizipation - Publikum

überraschen – unterhalten – überleben

Recherzeitraum vom 01.10. bis 31.12.2021,  unterstützt durch das Kulturamt Leipzig

Fotos: Leerstände in der Innenstadt von Leipzig, Schnuppe von Gwinner, 25.09.2021